Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Konzertvereinigung
Wiener Staatsopernchor

Opernring 2, A -1015 Wien
Tel: 0043 - (0)1 - 5124884

Webdesign

frameless & tableless
css-webdesign made by:
www.webdesign.akw.at

Webmaster E-mail:

CMS powered by:
www.gpeasy.com

Translation: Mag. Tania Oppel

Traduzione: Paola Bono

翻訳: Megumi Ijichi


Alle szenischen Fotos mit freundlicher Genehmigung der Wiener Staatsoper und der Salzburger Festspiele.

Social Network

Bookmark and Share

Amazon Online Shop

Ein Klick auf eines der Angebote öffnet den CD- und DVD Shop des Chores in einem neuen Fenster. Dort findet man eine große Auswahl an Aufnahmen unter der Mitwirkung der Konzertvereinigung und dem Wiener Staatsopernchor.

Chronik 2015 (Konzertvereinigung & Staatsopernchor)

Diese Chronik enthält die wichtigsten Ereignisse des Jahres, wie etwa Konzerte, Gastspiele, Festspiele, CD- Aufnahmen und Personalien der Konzertvereinigung, sowie Konzerte und Gastspiele, die der Wiener Staatsopernchor zusätzlich zum täglichen Staatsopern- Betrieb absolviert.

Die etwa 250 Vorstellungen, die der Staatsopernchor in der Wiener Staatsoper zu singen hat, sind hier aus Platzgründen nicht angeführt. Details entnehmen Sie bitte dem Spielplan der Wiener Staatsoper (externer Link).

Jänner 2015: Gemeinsam gegen den Terror

Vier Tage nach den Terroranschlägen auf eine Zeitungsredaktion und einen koscheren Supermarkt in Paris mit insgesamt 17 Todesopfern fand in Wien am Ballhausplatz eine Gedenkfeier statt, die von Schauspielern des Burgtheaters und dem Chor der Wiener Staatsoper gestaltet wurde.

Der Wiener Staatsopernchor sang unter der Leitung des zweiten Chorchefs Martin Schebesta zu Beginn der Veranstaltung aus Mozarts Idomeneo "O voto tremendo" (mit Chormitglied Wolfram Derntl als Solist), anschließend aus Verdis Macbeth "Patria oppressa" und aus Nabucco "Va, pensiero".

Das folgende Video ist ein Zusammenschnitt der drei gesungenen Chöre.


Sollte Ton und/oder Bild dieses MP4-Videos fehlen, versuchen Sie die JAVA SCRIPT Version: 2015 Gemeinsam gegen den Terror

 

Juli & August 2015: Salzburger Festspiele

Wolfgang A. Mozart • Le nozze di Figaro

Opera buffa in vier Akten KV 492 von Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Libretto von Lorenzo Da Ponte (1749–1838)

LEADING TEAM
Dan Ettinger, Musikalische Leitung / Sven-Eric Bechtolf, Regie / Alex Eales, Bühne / Mark Bouman, Kostüme / Friedrich Rom, Licht / Ronny Dietrich, Dramaturgie / Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung

BESETZUNG
Luca Pisaroni, Il Conte Almaviva / Genia Kühmeier, La Contessa Almaviva / Martina Janková, Susanna / Adam Plachetka, Figaro / Margarita Gritskova, Cherubino / Ann Murray, Marcellina / Carlos Chausson, Bartolo / Paul Schweinester, Basilio / Franz Supper, Don Curzio / Christina Gansch, Barbarina / Erik Anstine, Antonio / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor / Wiener Philharmoniker

Haus für Mozart 28. Juli, 2., 5., 9., 12., 15. und 18. August 2015


Ludwig v. Beethoven • Fidelio

Oper in zwei Aufzügen op. 72 von Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Libretto von Joseph Sonnleithner (1766–1835), Stephan von Breuning (1774–1827) und Georg Friedrich Treitschke (1776–1842)

LEADING TEAM
Franz Welser-Möst, Musikalische Leitung / Claus Guth, Regie / Christian Schmidt, Bühne und Kostüme / Ronny Dietrich, Dramaturgie / Olaf Freese, Lichtgestaltung / Torsten Ottersberg, Sounddesign / Andi A. Müller, Videodesign / Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung

BESETZUNG
Jonas Kaufmann, Florestan / Adrianne Pieczonka, Leonore / Tomasz Konieczny, Don Pizarro / Hans-Peter König, Rocco / Olga Bezsmertna, Marzelline / Norbert Ernst, Jaquino / Ludovic Tézier, Don Fernando / Nadia Kichler, Leonore Schatten / Paul Lorenger, Pizarro Schatten / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor / Wiener Philharmoniker

Großes Festspielhaus 4., 7., 10., 13., 16. und 19. August 2015


Giuseppe Verdi • Il trovatore

Dramma lirico in vier Teilen von Giuseppe Verdi (1813–1901)
Libretto von Salvadore Cammarano (1801–1852) und Leone Emanuele Bardare (1820–1874)

LEADING TEAM
Gianandrea Noseda, Musikalische Leitung / Alvis Hermanis, Regie und Bühne / Eva Dessecker, Kostüme / Gleb Filshtinsky, Licht / Ineta Sipunova, Videodesign / Gudrun Hartmann, Philipp M. Krenn, Regiemitarbeit / Uta Gruber-Ballehr, Bühnenbildmitarbeit / Ronny Dietrich, Dramaturgie / Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung

BESETZUNG Francesco Meli, Manrico / Anna Netrebko, Leonora / Plácido Domingo, Il Conte di Luna / Ekaterina Semenchuk, Azucena / Adrian Sâmpetrean, Ferrando / Diana Haller, Ines / Mitglieder der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor / Wiener Philharmoniker

Großes Festspielhaus 8., 11., 14. und 17. August 2015


Richard Strauss • Der Rosenkavalier

Komödie für Musik in drei Aufzügen von Hugo von Hofmannsthal (1874–1929)
Musik von Richard Strauss (1864–1949)

LEADING TEAM
Franz Welser-Möst, Musikalische Leitung / Harry Kupfer, Regie / Hans Schavernoch, Bühne / Yan Tax, Kostüme / Jürgen Hoffmann, Licht / Thomas Reimer, Videodesign / Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung / Wolfgang Götz, Einstudierung Kinderchor

BESETZUNG
Krassimira Stoyanova, Die Feldmarschallin Fürstin Werdenberg / Günther Groissböck, Der Baron Ochs auf Lerchenau / Sophie Koch, Octavian / Adrian Eröd, Herr von Faninal / Golda Schultz, Sophie / Silvana Dussmann, Jungfer Marianne Leitmetzerin / Rudolf Schasching, Valzacchi / Wiebke Lehmkuhl, Annina / Tobias Kehrer, Ein Polizeikommissar / Franz Supper, Der Haushofmeister bei der Feldmarschallin / Martin Piskorski, Der Haushofmeister bei Faninal / Dirk Aleschus, Ein Notar / Roman Sadnik, Ein Wirt / Andeka Gorrotxategi, Ein Sänger / Mitglieder der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker, Bühnenmusik Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor / Wiener Philharmoniker

Großes Festspielhaus 20., 23., 26. und 28. August 2015


Giuseppe Verdi • Ernani

Dramma lirico in vier Akten von Giuseppe Verdi (1813–1901)
Libretto von Francesco Maria Piave (1810–1876)
Konzertante Aufführung

LEADING TEAM
Riccardo Muti, Musikalische Leitung / Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung

BESETZUNG
Francesco Meli, Ernani / Luca Salsi, Don Carlo / Ildar Abdrazakov, Don Ruy Gomez de Silva / N.N., Elvira / Simge Büyükedes, Giovanna / Antonello Ceron, Don Riccardo / Gianfranco Montresor, Jago / Orchestra Giovanile Luigi Cherubini / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Großes Festspielhaus 27. und 29. August 2015

Personalien 2015

Vertrag mit Salzburg verlängert

Die bestehende Zusammenarbeit zwischen den Salzburger Festspielen und der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor wird auch 2017 bis 2021 fortgesetzt. Einen entsprechenden Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichneten am 21. Oktober 2015 Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, der designierte Intendant Markus Hinterhäuser und Anna-Maria Birnbauer, Vorstand der Konzertvereinigung.

Die Zusammenarbeit der Festspiele mit den Chormitgliedern der Wiener Staatsoper reicht bis ins Jahr 1923 zurück. In den kommenden Jahren werden zwei wichtige Jubiläen gemeinsam gefeiert: Der Chor blickt im Jahr 2017 auf sein 90-jähriges Bestehen zurück, die Salzburger Festspiele werden 2020 100 Jahre alt.


<< Zur Chronik 2014 | Zur Chronik 2016 >>