Impressum

Für den Inhalt verantwortlich: Konzertvereinigung
Wiener Staatsopernchor

Opernring 2, A -1015 Wien
Tel: 0043 - (0)1 - 5124884

Webdesign

frameless & tableless
css-webdesign made by:
www.webdesign.akw.at

Webmaster E-mail:

CMS powered by:
www.gpeasy.com

Translation: Mag. Tania Oppel

Traduzione: Paola Bono

翻訳: Megumi Ijichi


Alle szenischen Fotos mit freundlicher Genehmigung der Wiener Staatsoper und der Salzburger Festspiele.

Social Network

Bookmark and Share

Amazon Online Shop

Ein Klick auf eines der Angebote öffnet den CD- und DVD Shop des Chores in einem neuen Fenster. Dort findet man eine große Auswahl an Aufnahmen unter der Mitwirkung der Konzertvereinigung und dem Wiener Staatsopernchor.

Chronik 2009 (Konzertvereinigung & Staatsopernchor)

Diese Chronik enthält die wichtigsten Ereignisse des Jahres, wie etwa Konzerte, Gastspiele, Festspiele, CD- Aufnahmen und Personalien der Konzertvereinigung, sowie Konzerte und Gastspiele, die der Wiener Staatsopernchor zusätzlich zum täglichen Staatsopern- Betrieb absolviert.

Die etwa 250 Vorstellungen, die der Staatsopernchor in der Wiener Staatsoper zu singen hat, sind hier aus Platzgründen nicht angeführt. Details entnehmen Sie bitte dem Spielplan der Wiener Staatsoper (externer Link).

Mai 2009: Konzert in Taiwan

IX. SYMPHONIE
Ludwig van Beethoven

Von 17. bis 22. Mai 2009 befand sich die Konzertvereinigung in Taiwan um bei der Einweihungsfeier eines neu erbauten Stadions zu singen.



Dirigent: Manfred Honeck / Choreinstudierung: Martin Schebesta
Pittsburgh Symphonie Orchestra / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Juli & August 2009: Salzburger Festspiele

AL GRAN SOLE CARICO DÁMORE
Luigi Nono

Azione scenica in zwei Teilen
Neuinszenierung

Ingo Metzmacher, Musikalische Leitung / Katie Mitchell, Regie
Vicki Mortimer, Bühnenbild und Kostüme
Leo Warner, Director of Photography für Fifty Nine Productions
Bruno Poet, Licht / Klaus Zehelein, Dramaturgische Beratung
Struan Leslie, Choreographie / James Wood, Chöre
Gareth Fry, Klangregie

Kerstin Avemo, Sopran 1 / Hendrickje Van Kerckhove, Sopran 2
Anna Prohaska, Sopran 3 / Virpi Räisänen, Sopran 4
Susan Bickley, Alt / Peter Hoare, Tenor / Christopher Purves, Bariton

Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor


Premiere: 2. August, 20:30, Felsenreitschule

...der hervorragende Staatsopernchor (Einstudierung: James Wood) machen die Sängerbesetzung perfekt...
W. Weidringer DIE PRESSE
...die in Fetzen geschnittenen Hymnen, die Trauer- und Zorngesänge des ebenso gewaltigen wie bewundernswürdig präzisen Wiener Staatsopernchors...
E. Büning FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
...Das ist natürlich das Verdienst des riesigen, erstklassig besetzten Ensembles auf der Bühne, der von James Wood vorbereiteten Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, die in oratorischer, da und dort aber auch szenisch angereicherter Form mitwirkt...
P. Hagmann NEUE ZÜRICHER ZEITUNG
...Vier Sopranistinnen sowie die großartige Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor singen, flüstern, säuseln oder brüllen sich fantastisch durch die Text-Collage; Poesie und Schrecken sind da nicht weit voneinander entfernt. Dieser musikalische Kosmos zieht unmittelbar in den Bann...Dirigent Ingo Metzmacher, die Wiener Philharmoniker, die Chöre und die Solisten leisten Großartiges...
P. Jarolin KURIER
...Zugleich wird die Musik von den Solisten, in der Hauptsache vier grandiosen Sopranistinnen, dem Chor (die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor ist ein Kollektiv von überragender Qualität) und dem weit aus dem herkömmlichen Orchestergraben in den Raum „gebauten“ Wiener Philharmonikern, die mit überwältigender Klangschönheit und –intensität musizieren, als eigenständige „Tonspur“ parallel dazu errichtet...
K. Harb SALZBURGER NACHRICHTEN


MOISE ET PHARAON
Gioachino Rossini

Oper in vier Akten
Neuinszenierung in französischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Riccardo Muti, Musikalische Leitung / Jürgen Flimm, Regie
Ferdinand Wögerbauer, Bühnenbild / Birgit Hutter, Kostüme
Friedrich Rom, Licht / Maren Hofmeister, Dramaturgie
Catharina Lühr, Choreographie / Thomas Lang, Chöre

Ildar Abdrazakov, Moïse / Nicola Alaimo, Pharaon
Sonia Ganassi, Sinaïde, seine Frau / Eric Cutler, Aménophis, deren Sohn
Marina Rebeka, Anaï / Barbara Di Castri, Marie, ihre Mutter, Moïses Schwester
Alexey Tikhomirov, Osiride, Hohepriester der Isis

Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor


Premiere: 8. August, 18:30, Großes Festspielhaus

....Jubel für die Philharmoniker, den Staatsopernchor und Riccardo Muti... Der Staatsopernchor sang kraftvoll und wohldosiert in allen Lagen, und wurde seiner Hauptrolle hoch professionell gerecht...
C. Lindenbauer DER STANDARD
...Grandios sind zweifellos die Chorszenen, die der Wiener Staatsopernchor mit enormer Schlagkraft bewältigt...
E. Strobl SALZBURGER NACHRICHTEN
...Grandios der Chor, dem immerhin die berühmteste Melodie der Oper, das große Gebet vor Durchquerung der Roten Meeres, zukommt...
G. Korentschnig KURIER
...Der schon bei Luigi Nonos "Al gran sole" brillierende Wiener Staatsopernchor mausert sich endgültig zu einer tragenden Säule dieser Festspiele...
E. Naredi-Rainer KLEINE ZEITUNG
...Unter den Darstellern auf der Bühne ragten, neben der hier von Thomas Lang betreuten Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Ildar Abdrazakov, Nicola Alaimo und Marina Rebeka heraus...
P. Hagmann NEUE ZÜRICHER ZEITUNG


FIDELIO
Ludwig v. Beethoven

Oper in zwei Akten op. 72
Konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln

Daniel Barenboim, Musikalische Leitung / Thomas Lang, Chöre

Waltraud Meier, Leonore / Simon O’Neill, Florestan
John Tomlinson, Rocco / Peter Mattei, Don Pizarro
Adriana Kucerova, Marzelline / Stephan Rügamer, Jaquino
Viktor Rud, Don Fernando

West-Eastern Divan Orchestra / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor


Premiere: 12. August, 20:00, Großes Festspielhaus

...Nur die großen Chormomente – der Gefangenenchor und der blendend akzentuierte Schlussjubel –, die vom Wiener Staatsopernchor mächtig und klar gesetzt wurden, schufen unmittelbare Dramatik...
K. Harb SALZBURGER NACHRICHTEN
...souverän und geschmeidig im Klang der Wiener Staatsopernchor...
klaba DER STANDARD
...Toll: die exzellente Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor...
P. Jarolin KURIER


ORCHESTERKONZERT
EDGARD VARÈSE • Arcana
FRANZ LISZT • Eine Faust-Symphonie in drei Charakterbildern

Riccardo Muti, Dirigent / Thomas Lang, Chöre

Michael Schade, Tenor

Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor


Premiere: 13. August, 21:00, Großes Festspielhaus

...Zum Schluss fügten sich die gut studierte Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor und der nuanciert artikulierende, höhensichere Solist Michael Schade in das rundum überzeugende, lautstark umjubelte Konzept...
dob DIE PRESSE
...Den Schlussstein dieser theatralischen Szenerie setzten der Tenor Michael Schade und die kraftvolle Männerabordnung des Staatsopernchores...
E. P. Strobl SALZBURGER NACHRICHTEN


LE NOZZE DI FIGARO
Wolfgang A. Mozart

Opera buffa in vier Akten KV 492
Wiederaufnahme in italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Daniel Harding, Musikalische Leitung / Claus Guth, Regie
Christian Schmidt, Bühnenbild und Kostüme / Olaf Winter, Licht
Ronny Dietrich, Dramaturgie / Ramses Sigl, Choreographie
Thomas Lang, Chöre

Gerald Finley, Il Conte Almaviva / Dorothea Röschmann, La Contessa Almaviva
Julia Kleiter, Susanna / Luca Pisaroni, Figaro
Martina Janková, Cherubino / Franz-Josef Selig, Bartolo
Marie McLaughlin, Marcellina / Patrick Henckens, Basilio
Oliver Ringelhahn, Don Curzio / Adam Plachetka, Antonio
Eva Liebau, Barbarina / Uli Kirsch, Cherubim

Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor


Premiere: 12 August, 19:00, Haus für Mozart

...dazu ein gut vorbereiteter Staatsopernchor und routinierte Wiener Philharmoniker...
W. Dobner DIE PRESSE


COSI FAN TUTTE
Wolfgang A. Mozart

Dramma giocoso in zwei Akten KV 588
Neuinszenierung in italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Adam Fischer, Musikalische Leitung / Claus Guth, Regie
Christian Schmidt, Bühnenbild / Anna Sofie Tuma, Kostüme
Olaf Winter, Licht / Andri Hardmeier, Dramaturgie / Thomas Lang, Chöre

Miah Persson, Fiordiligi / Isabel Leonard, Dorabella
Topi Lehtipuu, Ferrando / Joel Prieto (21.08), Ferrando
Johannes Weisser, Guglielmo / Bo Skovhus, Don Alfonso
Patricia Petibon, Despina

Wiener Philharmoniker / Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Premiere: 30 Juli, 18:30, Haus für Mozart

November 2009: Konzert in Seoul

Am 23. November 2009 gastierte die Konzertvereinigung im Sognam Art Center in Seoul (Südkorea).


Das Ensemble der Konzertvereinigung umringt die Solisten (Sopran: T. Ketevan, Mezzo: S. Adrineh, Tenor: P. Svenson, Bariton: G. Kirilov).

Auf dem Programm standen Werke von Joseph Haydn (Te Deum in C) sowie Johann Strauss (Donauwalzer und der 2. Akt der Fledermaus.

2009: Personalien

Salzburger Auszeichnung
Das Verdienstzeichen des Landes Salzburg (für 25 jährige künstlerische Tätigkeit bei den Salzburger Festspielen) wurde dieses Jahr von Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller an Erich Wessner, Renate Hecht und Wolfgang Holzherr verliehen.


Von links nach rechts: Erich Wessner, LHF Gabi Burgstaller, Renate Hecht, Wolfgang Holzherr (Foto: Franz Neumayr)